„The Man in the Middle“

Leider handelt es sich hierbei nicht um einen neuen Musik-Hit, wie man meinen könnte, sondern um ein ernsthaftes Problem. Denn „the Man in the Middle“ ist ein nicht ganz neues Angriffs-Szenario auf unser Vertrauen in Web-Angebote, die eigentlich gut sind. Es geht hier um legale und durchaus bekannte Download-Plattformen sowie Hersteller für nützliche Software-Tools. Diese wurden nämlich von ganz offizieller Stelle dazu missbraucht, um auf Kundengeräten Spyware zu installieren. Und das trotz HTTPS und SSL-Verschlüsselung.

Wie kann das sein?

Wir alle müssen davon ausgehen, dass das Interesse am Zugang zu unseren Nutzern und Kunden immer größer wird. Denn das Internet selbst kann man nur schwer kontrollieren und steuern. Aber die einzelne Person schon, wenn man Zugriff auf ihre Geräte bekommt. Dem einen geht’s bei seiner unerwünschten Neugier ums Geld verdienen, dem anderen um die staatliche Kontrolle. In dem jüngst bekannt gewordenen Fall nutzte der türkische Provider Türk Telekom Nachlässigkeiten beim Einsatz von Serverzertifikaten aus, um den Traffic umzuleiten und die Download-Dateien durch mit Spyware verseuchte Dateien zu ersetzen. Das Perfide daran ist, dass es sich hier um beliebte Software-Tools wie VLC, WinRar, Skype, 7-Zip oder Opera handelte.

Und die Moral von der Geschicht‘: Das beste Zertifikat nützt nichts, wenn es schlampig eingesetzt wird und das von bösen Buben ausgenutzt wird.

Heißes Eisen oder steter Tropfen?

Wenn Sie mehr über die Hintergründe zu „Man in the Middle“ erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen den entsprechenden Heise-Artikel zum Lesen. Als wir beim eBusiness Lotsen die Planung für den Monat März fertig stellten, dachten wir jedenfalls zunächst nicht daran, dass wir mit unseren Webinaren wieder einmal mehr ein heißes Eisen im Feuer hatten. Wir gingen eher von der beständigen Fortsetzung wichtiger IT-Sicherheitsthemen aus. Umso mehr möchten wir Ihnen die beiden Webinare

ans Herz legen.

Falls Sie schon auf alles vorbereitet sind, dann genießen Sie einfach die Osterfeiertage ganz unbeschwert. Und falls Ihnen das zu viel Aufregung vor dem Fest sein sollte, dann melden Sie sich trotzdem an, damit Sie den direkten Link zum Webinar zugeschickt bekommen. Ansehen können Sie sich die Aufzeichnungen dann später immer noch und trotzdem ein schönes, unbeschwertes Osterfest genießen.

Tanken Sie Kraft!

In diesem Sinne

Ihre eBusiness Lotse Berlin Redaktion

 

HWK lädt ein: Datenschutz Grundlagen für Handwerksbetriebe

Termin: Freitag, 13. März 2018, von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Wer neben den Webinaren des eBusiness Lotsen Berlin auch die Beiträge des BB-ONE.net Magazins fleissig verfolgt, der ist zumindest theoretisch schon gut auf das Thema Datenschutz mit der neuen DS-GVO vorbereitet. Doch für die Praxis bietet die Handwerkskammer Berlin jetzt in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) eine Informationsveranstaltung zu den Grundlagen im neuen Datenschutzrecht an. Denn ab 25. Mai 2018 gilt die neue (EU) DSGVO – die Datenschutz-Grundverordnung.

Datenschutz im Betrieb

Wenn Sie erfahren wollen, welche der neuen Datenschutzregeln für Ihren Betrieb wichtig sind und worauf Sie demnächst achten müssen, dann sollten Sie den Vortrag von Dr. Peifer (ZDH) besuchen. Denn hier erfahren Sie anhand praktischer Beispiele, wie Sie

  • die formellen Pflichten des Datenschutzes effizient erfüllen
  • rechtskonform Kundendaten nutzen dürfen
  • mit der Notwendigkeit eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten umgehen können
  • dir formellen Informations- und Dokumentationspflichten richtig erfüllen.

Teilnehmer

Diese Veranstaltung ist eigentlich Pflicht für alle Unternehmer und Selbständige, die sich mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung noch nicht beschäftigt haben. Denn der Countdown läuft, und einige Maßnahmen müssen spätestens jetzt in Angriff genommen werden, damit Sie nicht in eine teure Falle rennen.

Ort

Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer (BTZ), Mehringdamm 14, 10961 Berlin

Weitere Informationen

Die Teilnahme kostet für Mitgliedern der Handwerkskammer Berlin 20,- €, Nichtmitglieder zahlen 50,- €.  Weitere Infos zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie hier …

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Petra Heimhold,  heimhold ( at ) hwk-berlin . de.

S² – Sauber gemacht

Da verliert man doch schnell die Übersicht. Gerade glaubten Sie sich mit der Suchmaschinen-Optimierung auf gutem Wege, da gibt’s schon wieder neue oder zusätzliche Spielregeln. Ab jetzt geht’s also wieder mal um Qualität, Diversifizierung und um Sicherheitsstandards, die Google & Co. belohnen oder abstrafen. Und dann geben Ihnen die aktuellen WebDesign-Trends Widersprüchliches vor: weniger Text (=SEO-feindlich), viel mehr optische Struktur (=nutzerfreundlich) und Scrolling (=Smartphone-gerecht). Da muss eine SEO-Strategie her, die beides kann, damit Ihre Suchmaschinenoptimierung nachhaltig sauber funktioniert.

Und in Sachen Servermanagement wird es auch nicht einfacher. Immer schnellere Update-Zyklen, nicht zuletzt wegen neuer Sicherheitslücken, die Sie (oder Ihr Admin) schließen müssen. Es kommen immer mehr neue Softwares und Daten hinzu. Im Eifer des Gefechts kann es dann schon mal passieren, dass diese nicht (mehr) ordnungsgemäß abgelegt oder gelöscht werden. Da sammelt sich auf einem Server jede Menge Müll an, der ihm die Arbeit so lange erschwert, bis er nicht mehr nur lahmt sondern richtig schlapp macht. Und damit das nicht passiert, stellen wir Ihnen das Servermagement einmal ander vor, nämlich als Hygiene-Konzept.

Webinare

Schauen Sie rein! In diesem Sinne

Ihre eBusiness Lotse Berlin Redaktion

HWK lädt ein: Ordnung im Daten-Dschungel

Termin: Freitag, 30. Januar 2018, von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Unter dem Motto „Elektronische Dokumente clever verwalten, spart Zeit und Nerven“geht die Handwerkskammer Berlin ein unbequemes Thema an: das Dokumentenmanagement. Denn wer kennt sie nicht, die hektische Suche nach einer wichtigen Auftragsbestätigung oder Rechnung, die in einem Kundentelefonat dringend gebraucht werden. Oder Sie stecken mitten in der Buchprüfung, und plötzlich suchen Sie noch Nachweise?

Dokumentenmanagement

Ohne eine ordentliche Struktur kann die digitale Welt der Geschäftsprozesse schnell zum Fluch werden. Denn wann haben Sie schon sofort den richtigen Dateinamen oder Ablageordner im Kopf? Daher geht diese Veranstaltung den folgenden Fragen nach:

  • Wo bewahren Sie digitale Informationen am besten auf, so dass alle relevanten Personen darauf zugreifen können?
  • Wie organisieren Sie die Erstellung, Bearbeitung und Verteilung von Dokumenten am sinnvollsten?
  • Und wie kommen Papierdokumente in das EDV-System hinein oder heraus?

Darüber hinaus erfahren Sie, wie die revisionssichere Archivierung von Dokumenten funktioniert. Und Sie lernen, wie Sie Ihre Dokumente schließlich wiederfinden.

Teilnehmer

Diese Veranstaltung eignet sich für alle, die sich für moderne Datenmanagementsysteme interessieren. Und wenn Sie sich mehr Struktur in Ihrem Dokumenten-Dschungel wünschen, weil es Zeit und Nerven schont, dann sollten Sie sich ebenfalls mit „DMS“ bzw. „ECM“ beschäftigen.

Programmübersicht

  • Wie funktioniert ein Dokumentenmanagementsystem?
  • Revisionssicher archivieren
  • Welche Systeme eignen sich für Handwerksbetriebe?
  • DMS – live, ein Praxisbeispiel

Weiterführende Informationen

Alle weiteren Infos und Tipps zur Veranstaltung finden Sie hier …

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 26.01.2018 per E-Mail an: wiktor ( at ) hwk-berlin . de – Stichwort: DMS 01 2018

Die Teilnahme ist für Mitglieder der Handwerkskammer kostenfrei.

HWK lädt ein: Craftsmen‘s Corner II – Vom DigiTal zum ProfiTable

Termin: Freitag, 5. Dezember 2017, von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

In der zweiten Runde von „Handwerk trifft StartUp“ geht es um die Gründung es Netzwerkes „ProfiTable“. Denn die Auftaktveranstaltung im September hat gezeigt, dass die Begegnung zwischen den traditionsbewussten Handwerksbetrieben und den „jungen Wilden“ der digitalen Wirtschaft sehr fruchtbar sein kann. Nach dem ersten Beschnuppern geht es darum, aus dem gegenseitigen Interesse eine profitable Zusammenarbeit zu gestalten. Wer also die erste Veranstaltung verpasst hat, sollte jetzt auf den nächsten Zug aufspringen.

Teilnehmer

Eingeladen sind StartUps mit handwerkstauglichen Lösungen und Handwerksbetriebe auf der Suche nach digitalen Lösungen für Ihre „täglichen Schmerzen“ und mit Interesse an neuen Kooperationen.

Programminhalte

  • Wie können Handwerksbetriebe und Startups von gemeinsamen Projekten profitieren?
  • Was braucht es dazu?
  • Welche Kooperationsmöglichkeiten gibt es? Wie kann Kooperation noch besser unterstützt werden?
  • Welche digitalen Lösungen von Berliner Startups bringen Berliner Handwerksbetrieben schon heute Erleichterung im Arbeitsalltag?
  • Ideen für künftige Veranstaltungsthemen und -orte

Vorweihnachtliche Leckereien sollen die Kreativität ankurbeln.

Moderation

  • Kerstin Wiktor, Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT*), Handwerkskammer Berlin
  • Kererstin Josupeit, Verbundberatung Berlin

Anmeldung

Bitte per E-Mail an wiktor ( at ) hwk-berlin . de – Stichwort: StartUp trifft Handwerk 12/2017

Die Teilnahme ist StartUps und Mitgliedern der Handwerkskammer vorbehalten und kostenfrei.