Mal etwas Neues

Willkommen in 2022!

Als wir uns an die Planung für das neue Jahr 2022 setzten und überlegten, was wir Ihnen im Moment Gutes tun können, meinte jemand aus dem Off: am besten in Ruhe lassen. Aber ist das wirklich eine Lösung? Nein, nicht für uns. Wir sind Vorausdenkende, nach vorne Schauende – wenigstens in unserem Teilbereich, dem Internet als Geschäftsanwendung. Natürlich schauen auch wir besorgt auf das, was gerade um uns herum passiert. Aber wir können an der Gesamtsituation nichts ändern. Deshalb konzentrieren wir uns auf die Suche nach neuen Inhalten für Sie. Und überraschender Weise haben wir tatsächlich noch Themen gefunden, die wir noch nie auf dem Plan hatten. Und sich damit zu beschäftigen, hat dann auch noch richtig Spaß gemacht.

Die .berlin-Domain

Wir haben schon des öfteren über Domain-Themen berichtet, aber noch nie über die „.berlin-Domain“. Dabei ist diese spezielle Städtedomain eine spannende Sache für Sie, die Berliner Unternehmerinnen und Unternehmer. Und das, obwohl diese vermeintlich „neue“ Top Level Domain zu den teureren TLDs gehört. Also lohnt es sich, genauer hinzusehen. Und deshalb laden wir Sie zum „Webcast: .berlin-Domains – gut & teuer?“ ein.

WordPress und die Qual der Wahl

WordPress ist ein wirklich gutes Content Management System. Eine ungezählte Anzahl von Themes helfen bei einer attraktiven Webseiten-Gestaltung. Unendlich viele kleine Werkzeuge (und Spielereien) sorgen als Plugins für Anwendungskomfort und Bedienfreundlichkeit. Aber es gibt auch ein Problem: es ist von allem zuviel, und nicht alles passt zu jedem. Und da sind dann Beiträge über die „besten WordPress-Plugins“ auch nicht gerade hilfreich. Deshalb wir uns mit unserem Beitrag WordPress Plugins richtig auswählen für einen neuen Weg entschieden. Wir sagen Ihnen dieses Mal nicht, welche Plugins wir für die besten halten. Sondern wir geben Ihnen Entscheidungshilfen an die Hand, dass Sie die für Sie am besten passenden Plugins leichter finden.

Noch auf ein Wort

Auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist, ist 2022 immer noch jung genug, um Sie mit den besten guten Wünschen für die kommenden Monate zu überhäufen. Was wir hiermit tun. Der wichtigste Wunsch in diesem Moment ist wohl, dass Sie die nächsten Wochen gut und vor allem wohlbehalten durchstehen. Das gilt natürlich auch für Ihre Familie und Ihr Unternehmen. Und dann packen Sie noch Ihre persönlichen Wünsche und Vorhaben für 2022 obendrauf. Wir hoffen, dass alles für Sie gut geht.

Webcast: .berlin-Domain – gut & teuer?

Willkommen zum Webcast!

Die .berlin-Domain – gut & teuer?

Seit acht Jahren gibt es die .berlin-Domain. Und das sehr erfolgreich. Denn unter den „neuen“ Top Level Städte Domains ist „.berlin“ bis heute ungeschlagen die Nummer eins. Aber worin liegt ihr Erfolgsgeheimnis? Schließlich gehört diese TLD zu den teureren „Domain-Endungen“, ist also nichts für die breite Masse. Da scheint es also etwas zu geben, dass sich das genauer Hinsehen lohnt. Deshalb erfahren Sie in diesem Webcast,

  • was „Top Level Domains“ sind (Begriffsklärung und technischer Hintergrund)
  • warum die .berlin-Domain besonders bzw. anders ist
  • welche Mehrwerte die Top Level Domain .berlin bietet (SEO, Markenbildung, Kundennähe)
  • wann .berlin-Domains eine wertvolle Ergänzung oder attraktive Alternative für Ihr Domainportfolio sind.

Zielgruppe

Alle, die sich für erfolgreiches Online-Marketing interessieren oder im SEO mehr erreichen möchten, sollten sich mit dem Thema Domains gut auskennen. Dazu gehören auch Grundkenntnisse über die .berlin-Domain. Besonders interessant ist dieser Video-Beitrag für Berliner Unternehmer:innen und Entscheider:innen. Vor allem, wenn auch ihre Zielgruppen in Berlin leben, tätig oder unterwegs sind.

Vorkenntnisse und Hintergrundwissen

Sie benötigen Sie keine Vorkenntnisse, denn alle wichtigen Begriffe und fachlichen Zusammenhänge werden verständlich erklärt. Doch falls Sie sich ein wenig vorbereiten oder etwas mehr nachlesen wollen, dann empfehlen wir Ihnen:

Starten Sie das Webinar:


Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen haben oder noch einmal nachhaken wollen, dann nutzen Sie einfach das Formular:





    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Tasse aus.

     

     

    Buntes Themen-Potpourrie

    Ja, dieses Mal wird’s bunt. Das liegt aber weniger am allgemeinen Frühlingserwachen, sondern daran, dass wir im März viel Inhalt produziert haben, den wir jetzt zeigen können. Dadurch sind wir zum 1. April gleich mit vier Videobeiträgen aus den verschiedensten Themengebieten am Start.

    Zum einen handelt es sich hier um neue Webcasts, nämlich:

    Und zum anderen stellen wir Ihnen noch einmal die Aufzeichnungen der letzten beiden Live-Webcasts zur Verfügung:

    Wie in jedem guten Oster-Potpourrie sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Damit schicken wir Sie in die Osterfeiertage und freuen uns darauf, Sie danach in den nächsten Online-Veranstaltungen wieder online begrüßen zu dürfen.

    Auf bald!

    Ihr eBusiness Lotse Berlin

    Webcast: Domain-Design

    Unter dem aktuellen Handlungsdruck entdecken viele Unternehmen das Internet als Geschäftsfeld wieder neu. Deshalb greifen wir das Thema „Domain-Design“ noch einmal auf. Abgesehen davon bietet das 7-jährige Bestehen der „neuen“ Top Level Domains einen passenden Anlass. Also mehrere gute Gründe, sich noch einmal gezielt mit den Regeln von perfekten Domainnamen für Ihr Online-Business zu beschäftigen.

    Warum ist Domain-Design für „ideale“ Domainnamen wichtig?

    Eines ist ganz klar: Der richtige Domainname entscheidet über den Erfolg Ihres Online-Marketings. Daher sollten Sie sich beim „Domain-Design“ Mühe geben und ein paar Grundregeln beherzigen. Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie die richtige Wahl für Ihre neue Internetadresse treffen. Und Sie erfahren, wie Sie die schlimmsten Fehler vermeiden können.

    Referent/in

    Uwe Stache, BB-ONE.net Ltd.

    Zielgruppe

    Das Webinar richtet sich alle, die sich für sinnvolles Internet-Marketing interessieren. Wenn Sie wissen wollen, was Sie beim Domain-Design beachten müssen, dann sollten Sie ‚reinschaun. Aber auch für die Online-Profis unter Ihnen lohnt sich die Teilnahme. Denn anhand von praktischen Beispielen führen wir Sie durch das Thema „Domain-Design“ und die zehn wichtigsten Regeln.

    Vorkenntnisse

    Grundsätzlich sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Doch wir empfehlen Ihnen folgende Links für den ersten Blick ins Thema:

    Webcast „Domain-Design“ starten


    Haben Sie noch Fragen?

    Dann schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

     

    Von der Pflicht zur Kür

    Manchmal gewinnt man den Eindruck, dass der Unternehmer-Alltag nur aus Pflichten besteht. Die meisten davon machen dazu auch noch wenig Spaß. Aber wenn wir unsere vielen Pflichten vernachlässigen, dann haben wir noch viel weniger Freude. Denn dann müssen wir uns um einen Haufen Probleme kümmern, die erst recht Nerven kosten.

    Beispiel Domainwissen

    So passiert es nämlich regelmäßig vielen Domaininhabern, dass zum Beispiel eine Domain nicht zum anderen Anbieter umgezogen werden kann. Oder bei einer Adress-Änderung plötzlich die Website unerreichbar ist und die Gäste stattdessen eine Sperrseite zu sehen bekommen. Und das alles nur, weil man sich nicht um seine rechtlichen Pflichten als Domain-Inhaber gekümmert hat. Oder gar nicht weiss, was man über Domains und ihre Verwaltung alles so wissen müsste. Also die eigenen Informationspflichten aus Stressgründen ignoriert hat. Das ist peinlich, ärgerlich, unnötig.

    Hier kommen wir wieder ins Spiel. Wir wollten schon lange wieder etwas zum Thema „Domains“ machen. Und da haben wir „die Pflicht zur Kür“ gemacht und das ganze Domain-Basiswissen für Unternehmer in einem neuen Webcast zusammengefasst. Damit hoffen wir natürlich, dass Sie zukünftig mit diesem Wissen nur noch Freude an Ihren Domains haben.

    Beispiel IT-Sicherheit

    Nicht nur wir machen uns Sorgen über Ihre IT-Sicherheit. Auch die Handwerkskammer Berlin hat das Thema wieder aufgegriffen und veranstaltet im März das „Forum digital IT-Sicherheit“ mit sinnvollen, zusätzlich begleitenden Maßnahmen. Wir finden das gut. Und sicherlich wird es sehr spannend sein, weil wieder viel Praxis mit im Spiel ist. Sich um ein Pflichtthema kümmern und Freude daran haben. Was will man mehr?

    Umdenken hilft

    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man manchmal einfach den Spiess umdrehen muss. Deshalb unsere Empfehlung nach dem Motto „alles Einstellungssache“: Verändern Sie doch mal die Sichtweise. Wir nennen das für uns immer die „Umdeutung des Bewertungssystems“. Erstaunlicher Weise hilft es nämlich, wenn man den Blickwinkel wechselt. Wenn etwas Spaß macht oder die Neugierde weckt, dann ist die Beschäftigung mit einem Thema doch keine lästige Pflicht mehr – oder?