Gutes Webdesign – die Grundlagen der Gestaltung

Termin: Donnerstag, 8.11.2018 um 18:00 Uhr

Viele denken, dass gutes Webdesign in erster Linie etwas mit Trends und Mode zu tun hat. Doch wer dieser Annahme folgt, hat ein Problem: Das bedeutet viel Stress und hohe Kosten. Und dabei ist der Erfolg noch nicht einmal garantiert. Daher beschäftigen wir uns in diesem Webinar mit allgemeingültigen Grundlagen der Gestaltung, welche auch für gutes WebDesign gelten.

Die Basics für gutes Webdesign

Die Form folgt der Funktion – eine alte Devise die Sie sicherlich auch aus der Bauhaus-Tradition kennen. Das gilt natürlich auch für gutes WebDesign. Da spricht man von „Usability“, welche sich durch die nutzerfreundliche inhaltliche, technische und optische Gestaltung auszeichnet. In diesem Webinar konzentrieren wir uns auf die gestalterischen Grundlagen, denn diese können wir aus den Erkenntnissen der Wahrnehmungspsychologie ableiten. Schließlich ändern sich die Wahrnehmungsgewohnheiten der Menschen im Gegensatz zu Moden und Trends kaum. Deshalb beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Farbenlehre, Typografie und der Gestaltpsychologie sowie mit dem sinnvollen Bildseitenaufbau. An praktischen Beispielen erfahren Sie, wie Sie diese Grundlagen für die Gestaltung Ihrer Internetseiten anwenden und ihren WebDesigner konkretere Vorgaben machen können.

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Entscheider, die mit Web-Designern und Fachagenturen über die Gestaltung ihrer WebSites diskutieren müssen und dafür die entsprechenden Vorgaben erarbeiten wollen. Grundsätzlich sind natürlich auch Interessierte am Thema herzlich eingeladen.

Referentin

Franciska Lion-Arend (BB-ONE.net).

Vorkenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Doch wenn Sie das Thema vertiefen wollen,  dann empfehlen wir Ihnen die Serie des BB-ONE.net Online Magazins „Modernes Webdesign„. Hier gibt es regelmäßig neue Beiträge mit Basiswissen und Berichte über aktuelle Entwicklungen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich zu diesem Webinar über  das Online Anmelde-Formular  an. Sie erhalten danach eine Bestätigung Ihrer Anmeldung sowie in einer weiteren E-Mail den Link zum Webinar. Das Webinar ist ab 17:55 Uhr live geschaltet. Sie können sich aber auch später „ein(k)linken“, ohne etwas zu verpassen.