Webcast „Mobile Working“

Alle reden derzeit von ihrer Arbeit im „Homeoffice“. Denn aus der Not der Situation geboren, bietet es sicherlich eine gute Alternative im Kampf gegen den Stillstand des Geschäftslebens. Doch wenn das Modell „Heimarbeitsplatz“ eine Zukunft haben sollen, dann müssen wir einen Schritt weiter gehen und übers „Mobile Working“ nachdenken. Schließlich ist die Verlagerung des „Company Office“ mehr als nur E-Mails bearbeiten und Telefonate von Zuhause aus führen.

Was ist beim „Mobile Working“ anders?

Die BB-ONE.net setzt seit 2016 auf „Mobile Working“ als sinnvolle Ergänzung zum „Company Office“. Da der Internetdienstleister an der Quelle sitzt, schöpft das Unternehmen technisch aus dem vollen. Doch an diesem praktischen Beispiel sehen Sie ganz anschaulich, welche technischen Mittel sinnvoll sind. Und Sie erfahren, welche Aufgaben die Technik in der Arbeitsorganisation übernimmt.

Starten Sie den Webcast:


Präsentation zum Herunterladen

Weiterführende Tipps und Informationen zum Thema


Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen haben oder noch einmal nachhaken wollen, dann nutzen Sie einfach das Formular:





Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie die Flagge aus.

 

„Eine dynamische Situation“

So beschrieb die Kanzlerin in ihrer Ansprache am 18.03.2020 das aktuelle Geschehen. Treffender lässt sich kaum noch beschreiben, vor welcher Herausforderung wir alle gerade stehen. Nicht nur der einzelne Privatmensch muss umdenken, auch Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen jetzt flexibel sein. Und so tritt ein Arbeitsmodell auf den Plan, welches sich eigentlich im Prozess der Digitalisierung des Geschäftslebens schon lange anbietet: das Homeoffice.

Wir haben hierzu einen kleinen technischen Einstiegsratgeber mit dem Titel „Office@Home – was braucht man dafür? geschrieben. Denn wir sind uns sehr sicher, dass der Heimarbeitsplatz nach dem erfolgreichen Sprung ins kalte Wasser eine gute Zukunftschance hat. Nicht als Notlösung, sondern als ein fest installiertes Modell in einer modernen, digitalen Arbeitswelt. Dann aber müssen wir die pragmatischen Schnellschuss-Lösung baldmöglichst durch professionelle, gut durchdachte Homeoffice-Anwendungen ersetzen.

Ein neues Arbeitsgebiet

„Der digitale Heimarbeitsplatz“ wird beim eBusiness Lotsen Berlin ein eigenes Themenfeld werden. Denn auch hier brauchen Sie Hintergrundinformationen, damit Sie Ihre Entscheidung und Maßnahmen mit Sachkunde vorbereiten können, sobald etwas Ruhe eingekehrt ist. Wir haben dazu schon einiges an Material und werden demnächst auch entsprechende Webcasts veröffentlichen, aber wir brauchen hierzu noch etwas Vorlauf. Doch für den Anfang haben wir noch zwei weitere Artikel für Sie recherchiert, die wir für lesenswert halten:

Wir möchten Sie darin bestärken, das Internet als Geschäftsanwendung als aktive Hilfestellung zu sehen, die aktuelle Krise durchzustehen. Machen Sie derzeit so viel wie möglich von zuhause aus. Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern und schaffen Sie arbeitstechnische Freiräume. Die Technik gibt das allemal her.

Wir hoffen, dass Sie gut durch diese schwierige Zeit kommen. Geben Sie gut auf sich und Ihr Umfeld acht und bleiben Sie gesund!

Ihr

eBusiness Lotse Berlin

Das war’s!

Oder doch nicht? Das Jahr 2018 startete turbulent mit Meltdown & Spectre. Dann gerieten viele Unternehmen in den Bann der vermeintlich neuen DS-GVO. Dementsprechend schienen diese Themen auch unsere Webinar-Reihen zu dominieren. Doch der Schein trügt. Tatsächlich haben wir uns intensiv mit unseren Kernthemen beschäftigt: SEO, WebSites und Online-Marketing, Servermanagement und IT-Sicherheit. Das glauben Sie nicht? Na, dann schauen Sie mal in unseren letzten Beitrag in diesem Jahr:

Webinar-Übersicht 2018

Doch natürlich treten wieder einmal pünktlich zum Jahreswechsel „böse Jungs“ auf den Plan, die den Vorweihnachtsstress der User ausnutzen und den Trojaner „Emotet“ in Umlauf bringen. Was dieser genau macht und wie Sie dem begegnen, lesen Sie am besten bei heise nach. In jedem Fall ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass Sie wieder verstärkt seriös wirkende E-Mails mit .doc-Anhängen erhalten. Als erfahrene EBL-Nutzer haben Sie vielleicht noch unser Webinar „Gute Mails – böse Mails“ im Hinterkopf. Und falls nicht, schauen Sie einfach noch mal rein. Das gilt natürlich auch für alle anderen Webinare aus diesem Jahr. Falls Sie Lust und Zeit haben.

Wir verabschieden uns für dieses Jahr von Ihnen. Bleiben Sie gesund und genießen Sie die letzten Tage in 2018 mit Kollegen, Freunden und Familie.

Kurzum: Kommen Sie gut ins Neue Jahr 2019!
Das wünscht Ihnen das

eBusiness Lotse Berlin Team